Kurzer Rückblick - Berglerner Bürgerliste

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Berglerner Bürgerliste

Kurzer Rückblick

Die Berglerner Bürgerliste (BBL) hat sich 2007 auf Initiative von Konrad Huber mit 7 Mitgliedern gegründet. Wir sind dann bereits zur Kom-
munalwahl 2008 mit einer eigenen Liste mit 19 Kandidaten angetreten.

Unser Motto war: Die Berglerner Bürgerliste ist eine echte Alternative für alle Berglerner Bürgerinnen und Bürger

                                      => Parteifrei
                                      => Ohne Fraktions- oder Gruppierungszwang
                                      => Nur dem eigenen Wissen und Gewissen verpflichtet

Bis zur Wahl 2008  gab es ja nur die zwei im Gemeinderat vertretenen Parteien Freie Wähler und CSU.
Unser Ziel war es, mit einer 3. Gruppierung im Gemeinderat zu verhindern, dass eine Gruppierung die absolute Mehrheit hat und alles alleine
bestimmt, ohne daß vorher entsprechend die Sachthemen erörtert wurden.
Dieses Ziel haben wir dann auch erreicht, da wir es auf Anhieb durch das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler geschafft haben, 3 von 14
Gemeinderäten zu stellen.

Das was wir vor der Wahl versprochen haben, haben wir auch eingehalten.

Wir haben konstruktiv und nur an der Sache orientiert im Gemeinderat mitgearbeitet und auch mitgestaltet.

Viele unserer Ziele, die wir uns vor 6 Jahren gesteckt haben, konnten wir zusammen mit dem 1. Bgm. Herbert Knur und den Kolleginnen und
den Kollegen des Gemeinderates in einem größtenteils sehr guten Miteinander auch verwirklichen.

Nur ein Beispiel ist die
Fußgängerbrücke über den Mittleren Isarkanal. Alle hatten es in ihrem Wahlprogramm. Und gemeinsam haben
wir das Projekt auch gegen anfangs skeptische Stimmen umgesetzt. Entstanden ist ein sehr gelungenes Bauwerk, das von der Bevölkerung
auch sehr gut angenommen wird.

Die Gemeinderäte der BBL haben sich in verschieden Themenbereichen aber auch besonders eingebracht.

Konrad Huber hat sich die letzten 6 Jahre als 3. Bürgermeister sehr engagiert und konnte vor allen Dingen in Bauangelegenheiten seinen
Fach- und Sachverstand einbringen.

Er hat sich z.B. energisch dafür eingesetzt, dass beim Gewerbegebiet in Glaslern nach dem Absprung eines Investors für die ganze Fläche
kleine Parzellen für Handwerksbetriebe angeboten wurden. Der Erfolg gab Ihm recht. So konnten innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums
bereits alle 10 Parzellen verkauft werden.

Konrad Huber hat sich auch beim Bau der neuen Kindertagesstätte gegen anfangs viele Widerstände dafür eingesetzt, dass die jetzt aus-
geführte eingeschossige Lösung umgesetzt wird. Dadurch kam es zu einer Kostenersparnis zur ursprünglich angedachten zweigeschossigen
Lösung in Höhe von ca. 250.000,00 €.

So hat Gemeinderat Richard Heidenreich als Jugendreferent dafür gesorgt, dass sich die Landjugend wieder neu formiert hat.

Gemeinderat Robert Krieger hat sich erst kürzlich sehr energisch dafür eingesetzt, dass die Kosten für den Fußgängerweg vom Friedhofspark-
platz zur Sportgaststätte von der Gemeinde übernommen werden. Die hier betroffenen Vereine hätten das finanziell nie alleine schultern
können.

So wird die Berglerner Bürgerliste durch diese engagierte Gemeinderatsarbeit  als zuverlässige, verantwortungsbewußte politische Kraft in der
Gemeinde Berglern wahrgenommen.

Die Berglerner Bürgerliste hat die letzten sechs Jahre auch Ihre gesellschaftliche Aufgabe wahrgenommen.

Es wurden und werden auch weiterhin regelmäßige Informationsveranstaltungen angeboten, damit alle interessierten Berglerner Bürger die
Möglichkeit haben sich zu informieren und einzubringen.

Wir haben auch zweimal am Ferienprogramm der Gemeinde Berglern teilgenommen und die sehr erfolgreiche Veranstaltungsreihe
„Die Berglerner Bürgerliste will´s wissen" ins Leben gerufen.
Informieren sie sich über diese Aktivitäten auf den entsprechenden Seiten.



zurück


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü